Vergesssene Dampflok 2017

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus Unterlüß vorstellen.

Es handelt sich hierbei um ein altes, fast unlesbares bzw. erkennbares Warnschild mit dem Symbol der Dampflok vor einen unbeschrankten Bahnübergang am Fussweg an der Rheinmetallbahn auf der Position N52° 50.956′ und E 10° 18.171′.

Für mich habe entdeckt ich das Objekt im Jahre 2013.

Aufgenommen habe ich die Fotos am Sonntag den 30.April 2017.

Veröffentlicht unter IG Meine Freizeit, Unterlüß | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Bleichegrube von Lutterloh 2017

In diesen Blog möchte ich euch einen weiteren Fotoschatz aus meinen näheren Umgebung vorstellen. Bei meinen Spaziergängen in der Umgebung von Lutterloh findet man immer wieder mal auf kleine und feine Spuren der Vergangenheit am Wegesrand.

Hierzu gehört auch diese kleine Grube an einen Wirtschafts- und ehemaligen Rundwanderweges des Wanderparkplatzes Lutterloh. Der genauer Status dieses Weges ist leider nicht genau zu erkennen. Dieser Weg ist Laufrichtung des ehemaligen Wanderweges nicht als Privatweg gekennzeichnet, aber an der Ausfahrt am Queloher Weg ist dieser Weg durch mit ein selbst gemachtes Privatwegschild gekennzeichnet.

Wenn ich mich nicht ganz täusche handelt es sich hierbei um eine sogenannte Bleichegrube für z.B. Flachs wie sie auch in der Celleschen Zeitung Anfang  2014 ich Sachsen Spiegel beschrieben worden ist. Diese Gruben wurden immer etwas außerhalb der Ortschaften und Höfe angelegt, weil diese mit der Zeit einen unangenehmen Geruch erzeugten.

Von den Abmaßen, von der Form  und von der  örtlichen Lage her passen alle in der Zeitung beschriebenen  Eigenschaften zu  dieser Grube. Die Position diesen Objektes ist N 52° 48,594′ und EO 10° 12,099′.

Veröffentlicht unter IG Meine Freizeit, Lutterloh, Unterlüß | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Vorsicht Diebe

In diesen Blog möchte ich euch einen Fotoschatz von mir aus der Nähe Unterlüß bzw. von Weyhausen bei Eschede vorstellen.

Es handelt sich hierbei um ein leicht verblichenes Warnschild vor Autoaufbrüchen für Besucher des Wanderparkplatzes „Schwarzes Gehege“ an der Landesstraße 280 auf der Position N 52° 48.412′ und E 10° 2.005′

Veröffentlicht unter Eschede, Unterlüß, Weyhausen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gestiftete Bank 3

Bei meiner Radtour am Sonntag den 3.August 2014 bin ich auch im Breitenhees an der Bundesstraße 4 gewesen.

©Gestiftete Bank Breitenhees (1) ©Gestiftete Bank Breitenhees (2)Dort steht am Rande des Radwanderweges in Richtung Bokel und Hankensbüttel  eine Bank die gemäß Stiftungsschild von der Kreissparkasse gestiftet wurde.

©Gestiftete Bank Breitenhees (3) ©Gestiftete Bank Breitenhees (4)Ich war schon einige Male in Breitenhees und bin bei dieser Bank vorbeigekommen, aber dieses kleine Schild ist mir bisher noch  nicht aufgefallen.

Veröffentlicht unter Breitenhees, IG Meine Freizeit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wassermühle Munster

In diesen Blog möchte ich euch die Wassermühle in der Lüneburger Straße in Munster zeigen.

©Wassermühle Munster (1) ©Wassermühle Munster (2)©Wassermühle Munster (3)©Wassermühle Munster (4)Gemäß der Infotafel wurde an dieser Stelle auf der Position N 52° 59.152′ und E 10° 05.457′ wahrscheinlich im Jahre 1556 die Wassermühle durch die Familie Poitzmann aus Poitzen erbaut. Diese Familie betrieb diese Mühle bis zum Jahre 1784. Um die Mühle hier mit Wasser betreiben zu können wurde hier die Örtze zum Mühlenteich aufgestaut.

©Wassermühle Munster (5) ©Wassermühle Munster (6) ©Wassermühle Munster (7) ©Wassermühle Munster (8)Die Mühle wurde danach von verschiedenen Müllern bis 1949 betrieben. Der letzte Müller war an dieser Stelle der Herr Otto Haase. Auf dem Foto von Informationtafel sind noch weitere bekannte Besitzer und Betreiber der Wassermühle aufgeführt und auch dort nach zu lesen.

©Wassermühle Munster (9) ©Wassermühle Munster (10) ©Wassermühle Munster (11) ©Wassermühle Munster (12)Die Stadt Munster hat dieses Objekt im Jahre 1975 gekauft und im Jahre 1987 wieder erneuert. Nachdem im Jahre 1987 bei der Erneuerung der Mühle ein Holzrad verbaut wurde, wurde dies im Jahre 2011 wieder durch ein Stahlrad ersetzt. 

©Wassermühle Munster (13)©Wassermühle Munster (14) ©Wassermühle Munster (15) ©Wassermühle Munster (16)

 

©Wassermühle Munster (17)Das hölzerne Mühlenrad legt jetzt als Denkmal auf der Position N 52° 59.163′ und E 10° 05.418′ ein paar Meter von Wassermühle in der Straße „Am Mühlenteich“. Der Mühl- und Schrotgang ist bis zum heutigen noch vorhanden.

©Hölzernes Wasserrad (1) ©Hölzernes Wasserrad (2) ©Hölzernes Wasserrad (3) ©Hölzernes Wasserrad (4)Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai und September 2014 aufgenommen.

 

Veröffentlicht unter IG Meine Freizeit, Munster | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Schutzhütte aus Stein

In diesen Blog möchte ich  die steinerne Schutzhütte im Munster an der Örtze vorstellen.

©Schutzhütte Munster (1) ©Schutzhütte Munster (2)Im Jahre 1930 wurde an dieser Stelle auf der Position  N 52° 59.096′ und E 10° 05.825′ in der Straße Im Örtzetal von Musteraner Bürger für die gefallenen Soldaten aus dem 1. Weltkrieg aus diesem Kirchenspiel  ein Ehrenmal errichtet.

©Schutzhütte Munster (3) ©Schutzhütte Munster (4)Im Jahre 1976 wurde dieses Objekt auf den hiesigen Waldfriedhof zur Gedenkstätte für die Toten aller Kriege verlegt.

©Schutzhütte Munster (5) ©Schutzhütte Munster (6)Gemäß der Infotafel  in der jetzigen Schutzhütte wurden die dazugehörigen Namen zusätzlich noch ins das Ehrenbuch eingetragen.

©Schutzhütte Munster (7) ©Schutzhütte Munster (8)Im Jahre 1987 wurde diese Stelle zu einer Schutzhütte umgebaut. Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai und September 2014 aufgenommen.

 

 

Veröffentlicht unter IG Meine Freizeit, Munster | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Was ist Kunst

Im August und September 2013 hat in Munster die 9.Internationale Ausstellung Glasplastik und Garten  stattgefunden.

©Sei künstler 1 (1)Als Erinnerung an diese Veranstaltung hat der Munsteraner Künstler Wladimir Rudolf die Skulptur „Sei Künstler 1“  am Rande des General Philippweg  auf der Position N 52° 59.163′ und E 10° 05.437′ am dortigen Mühlenteich bzw. der Örtze aufgestellt.

©Sei Künstler 1 (2)Die Skulptur besteht aus rot gestrichene und zuvor bearbeitete Holzstäbe, die zu einem Stern zusammengestellt wurde.

©Sei Künstler 1 (3)Bei meinen Besuch im Mai 2014 kamen während mein er Besichtigung dieses Objektes ein paar Leute vorbei die sich die Frage stellten, ob man dieses Objekt wirklich als Kunst bezeichnen kann.

©Sei Künstler 1 (4)Da die Frage ob ein Objekt Kunst bzw. ist Kunstwerke ist, liegt ja nun mal bekanntlich im Auge des Betrachters.

©Sei Künstler 1 (5)Die Fotos für diesen Blog habe ich im Mai und September 2014 aufgenommen.

Veröffentlicht unter IG Meine Freizeit, Munster | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen